News und Aktuelles
Burger Kunsttage 2019

Senator-Thomsen Haus
Senator-Thomsen Haus
Bereits zum 31. Mal finden im Herzen der Inselmetropole Burg die traditionellen Burger Kunsttage statt. An drei Freitagen im Mai verwandelt sich das historische Senator-Thomsen-Haus mit seiner einzigartigen Atmosphäre in einen Konzertsaal, in dem renommierte Künstler und Ensembles unter dem Motto „Faszination Osteuropa“ für musikalische Highlights verschiedenster Art sorgen. Großartige Werke von berühmten Komponisten wie Béla Bartók und Sergej Rachmaninow stehen ebenso auf dem Programm wie nur selten zu hörende Stücke unbekannter Meister.

„Von Mozart bis Rachmaninow“ mit dem Klavierduo Rahn

Klavierduo Rahn, Foto: Anton Hiller
Klavierduo Rahn, Foto: Anton Hiller
Die offizielle Eröffnung der Burger Kunsttage erfolgt am 3. Mai um 19.30 Uhr unter dem Motto „Von Mozart bis Rachmaninow“ mit dem Klavierduo Rahn. Christine und Stephan Rahn begeistern das Publikum mit Perlen der vierhändigen Klavierliteratur von Wolfgang Amadeus Mozart und Sergej Rachmaninow. Im Anschluss an das Konzert sind alle Besucher zum Eröffnungsempfang mit Getränken und einem Imbiss herzlich eingeladen.

"Faszinierende Klangwelten" mit dem Duo Legno

Duo Legno, Foto: Björn Schönfeld
Duo Legno, Foto: Björn Schönfeld
Weiter geht es am 10. Mai um 19.30 Uhr mit dem Duo Legno, das unter dem Motto „Faszinierende Klangwelten“ Meisterwerke für Oboe und Klavier präsentiert. Hinter dem Duo verbergen sich die beiden jungen Künstlerinnen Jutta Borowski (Oboe) und Eva Pankoke (Klavier). In ihrem Konzert werden neben den rumänischen Volkstänzen von Béla Bartók und dem faszinierenden Stück Spiegel im Spiegel von Arvo Pärt auch Werke von Ludwig van Beethoven und Camille Saint-Saëns erklingen.

Abschlusskonzert mit dem Duo twoWell

twoWell, Foto: HP Hoesl
twoWell, Foto: HP Hoesl
Für das Abschlusskonzert am 17. Mai um 19.30 Uhr konnte das Duo twoWell engagiert werden. Nach ihrem fulminanten Debüt im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals im vergangenen Jahr freuen sich die Geschwister Matthias Well (Violine) und Maria Well (Violoncello) auf ihren zweiten Auftritt auf Fehmarn. Mit sprühendem Charme und frischen Moderationen werden sie eine musikalische Reise in Richtung Böhmen und Ungarn unternehmen und dafür sorgen, dass Komponisten wie Erwin Schulhoff oder Ondrej Kukal in Zukunft auf Fehmarn nicht mehr zu den unbekannten Meistern gehören.

Jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn bietet die Musikwissenschaftlerin Dr. Andrea Susanne Opielka eine Konzerteinführung an.

Der Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen beginnt am 22. März 2019 in den beiden Touristinformationen in Burg und Burgtiefe sowie in der Buchhandlung Niederlechner und der Inselbuchhandlung Rauert. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 16,00 Euro inkl. Begrüßungsgetränk. Kinder und Jugendliche zahlen 8,00 €. Beim gleichzeitigen Kauf von Tickets für zwei Konzerte reduziert sich der Eintrittspreis pro Veranstaltung um 1,00 € und beim Kauf von Tickets für alle drei Konzerte sogar um  2,00 €.