Service Fehmarn
Nachhaltigkeit auf Fehmarn

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema auf der Insel Fehmarn. Schließlich leben wir inmitten des Meeres, zahlreiche Zugvögel rasten in unseren Naturschutzgebieten und der Erhalt des Meeres und unserer natürlichen Umgebung ist uns besonders wichtig! Daher gibt es auf Fehmarn einige Initiativen, die sich diesem Thema angenommen haben.

im meer weniger plastik

Logo im meer weniger Plastik
Logo im meer weniger Plastik
Plastik gilt zwar als praktisch, macht aber auch riesige Probleme, denn es macht einen Großteil des Mülls aus, der die Weltmeere verschmutzt.
Die vom Tourismus-Service Fehmarn unterstützte Initiative „im meer weniger plastik!“ ist eine Aktion vom Umweltrat der Stadt Fehmarn, dem NABU Wasservogelreservat Wallnau, dem Verein Wassersport Fehmarn e.V., der Surfrider-Foundation, dem Bündnis 90/Die Grünen und den Strandpaten Fehmarn.

Ziel ist es, die Geschäftswelt, die Bevölkerung und Gäste der Insel zu motivieren, an verschiedenen Aktionen teilzunehmen, um den Eintrag von Plastikmüll in die Landschaft und die Meere zu reduzieren. Bis jetzt geschieht dieses durch den freiwilligen Selbstverzicht von Plastiktüten, den Einsatz von Mehrweg-Geschirr sowie durch die Einführung des Strandaschenbechers.
Außerdem finden regelmäßige Müllsammelaktionen statt, bei denen freiwillige Helfer bei der Reinigung der Naturstrände helfen können.

Nähere Informationen zu den einzelnen Aktionen erhalten Sie beim Umweltrat der Stadt Fehmarn unter der Telefonnummer 04371/506-654 oder unter umweltrat@stadtfehmarn.de.

Fairtrade Insel

Fairtrade-Insel Fehmarn Logo
Fairtrade-Insel Fehmarn Logo
Fehmarn ist seit Juli 2018 die erste Fairtrade-Insel Schleswig-Holsteins. Fairtrade bedeutet einfach gesagt, dass jeder, der an  einem Projekt mitarbeitet, gerecht dafür entlohnt wird. Durch Fairtrade-Inseln oder Fairtrade-Towns wird der faire Handel gezielt gefördert.
Durch den Zusammenschluss aus privaten Initiativen, Wirtschaft und Politik wird der faire Handel und die faire Produktion von Gütern in aller Welt  gefördert. Weitere Informationen erhalten Sie im Flyer zur Fairtrade-Insel Fehmarn oder auf der Website der Fair Trade Towns.

NABU Müllfrei am Strand + Mehrweg Geschirr

Mehrweg Kreislauf
Mehrweg Kreislauf
Leider landet immer mehr Müll in den Weltmeeren. Aus diesem Grund startete der NABU zusammen mit der Insel Fehmarn und einigen Dienstleistern das Pilotprojekt „Müllfrei am Strand“ zur Vermeidung von Einwegverpackungen, hauptsächlich in den strandnahen Gastronomien. Ein Mehrwegsystem hilft, Abfall zu vermeiden, Ressourcen zu schonen und unsere Meere und seine Bewohner zu schützen. Weitere Informationen finden Sie im Mehrweg-Flyer.

Diese Gastronomen beteiligen sich an dem Projekt:
1.    Café Liebevoll, Burg
2.    Fischlädchen, Burgstaaken
3.    Cafe El Sol / Café & Meer, Burgstaaken
4.    360 Grad Bar, Südstrand Burgtiefe
5.    Strandoase Meeschendorf
6.    Camping- und Ferienpark Wulfener Hals
7.    Strandbar Strukkamp
8.    Elli's Snackeria, Gollendorf
9.    NABU Wasservogelreservat Wallnau
10.    Insel Imbiss Altenteil, Strandcamping Fehmarnbelt
11.    Gaststätte am Deich, Das Schnitzelhaus, Teichhof
12.    Beltbude am Grünen Brink
13.    SB-Markt Schüsser, Campingplatz Ostsee, Katharinenhof
14.    SB-Markt Schüsser, Camping am Klausdorfer Strand

Bienen-Insel Fehmarn

Bienen-Insel Fehmarn
Bienen-Insel Fehmarn
Die Bienenbestände sind deutschland- und europaweit bedroht. Für unser Ökosystem und die Bestäubung von Pflanzen sind die Bienen aber immens wichtig. Die Stadt Fehmarn möchte mit dem Projekt "Bienen-Insel Fehmarn" die Lebensgrundlage dieser Insekten künftig verbessern und ruft auch Vereine, Landwirtschaft und Bevölkerung dazu auf. In dem Flyer zur Bienen-Insel Fehmarn finden Sie wichtige Fakten rund um Bienen und Wildbienen und Tipps, wie Sie Ihren eigenen Garten bienenfreundlich gestalten können. Auf Fehmarn werden außerdem Flächen speziell für Bienen angelegt. Sie erkennen sie an den Schildern mit dem Bienen-Logo.