© Sandra Hoever

"Nord bei Nordwest" - Wo liegt eigentlich Schwanitz?

  • Inselleben
  • Kultur
  • Sehenswertes
Urlaubsmacher Januar 2021

Fehmarn ist immer mal wieder Kulisse für Filme und Serien. Die ARD-Krimireihe „Nord bei Nordwest“ ist wohl die Bekannteste darunter. Seit 2014 wurden bereits 14 Folgen in Spielfilmlänge gedreht und ausgestrahlt. Meist gibt es zwei oder drei neue Folgen jeweils zu Jahresbeginn im Ersten zu sehen. 

Nicht nur die Insulaner und wir aus der Marketingabteilung freuen uns immer gespannt auf die neuen Folgen, auch den vielen Fehmarn-Fans in ganz Deutschland geht es scheinbar so. Das merken wir immer wieder an den Reaktionen auf unserer Facebook-Seite und sind jedes Mal erstaunt, was für eine Resonanz zu „Nord bei Nordwest“ von euch kommt. 

Etwas eigenartig und düster geht es in den Filmen zu. Die Geschichten sind ein wenig skurril und die Figuren mitunter etwas überzeichnet, wortkarg, reserviert – „typisch Norddeutsch“. Die Serie hat eben ihren ganz eigenen Charme. 

Tierarzt und Polizist Hauke Jacobs (gespielt von Hinnerk Schönemann), seine Tierarzt-Assistentin Jule Christiansen (Marleen Lohse) und die neue Polizistin im Team, Hannah Wagner (Jana Klinge), ermitteln in meist etwas sonderbaren Fällen, die den beschaulichen Ort Schwanitz in Atem halten. Immer mit dabei: Hauke Jacobs Hund Holly. 

Wir haben uns mal ein wenig mit der Serie und den Drehorten beschäftigt, durften im vergangenen August sogar einmal am Set hinter die Kulissen blicken (war das aufregend!) und haben ein paar spannende Dinge erfahren! 

Wo liegt eigentlich Schwanitz?

Die Drehorte von Nord bei Nordwest auf Fehmarn

„Nord bei Nordwest“ spielt in dem Ort Schwanitz an der Ostsee. Wenn auf der Insel gedreht wird, liegt Schwanitz also auf Fehmarn? Jein! „Zum Teil“ wäre wohl die richtige Antwort. ;-) Denn Schwanitz ist tatsächlich nur ein fiktiver, ein ausgedachter Ort, der nicht wirklich existiert. Die Szenen, die in Schwanitz spielen, werden auf Fehmarn gedreht, aber eben auch in Travemünde, auf der Halbinsel Priwall, in Geesthacht und in weiteren Orten rund um Hamburg. Also 1:1 gibt es den Ort Schwanitz nicht. Aber er setzt sich aus vielen Örtlichkeiten entlang der Küste von Hamburg bis Fehmarn zusammen. Die Polizeiwache von Schwanitz – schon manches Mal in Petersdorf vermutet – befindet sich zum Beispiel „irgendwo bei Hamburg“. ;-) Genauer wollte uns die Filmcrew das nicht verraten. Der wohl bekannteste Drehort der Serie ist der Hafen in Orth. Denn dort liegt das Hausboot des Polizisten und Tierarztes Hauke Jacobs. 

Immer wenn das Filmteam kommt, hört man es sofort auf Fehmarn: „Das Hausboot von Hauke Jacobs liegt wieder in Orth! Es werden wieder neue Folgen gedreht!“ An dem Hausboot erkennt man als erstes, dass es wieder losgeht! ;-)

Am Set haben wir nachgefragt, wie das Team damals auf Fehmarn als Drehort gekommen ist? Authentisch, nicht zu schick, aber trotzdem nett und zudem groß genug für den Dreh und nah an den anderen möglichen Drehorten gelegen, wegen der Logistik. Das waren die Anforderungen. Und Fehmarn sei so schön bodenständig und biete viele authentische Orte und Landschaften, eben passend zur Atmosphäre der Serie. Es sei explizit keine aalglatte Filmkulisse gewollt gewesen mit herausgeputzten Marinas oder Museumshäfen. Um einen geeigneten Hafen für die Serie zu finden, sei die Crew die ganze Küste rauf und runter gefahren. So landete man schließlich in Orth und auf Fehmarn. Denn hier gäbe es auf kleinem Raum viele mögliche Drehorte und unterschiedliche Kulissen, anders als es in „normalen“, kleineren Küstenorten der Fall gewesen wäre. Und die Wahl habe das Team hinterher auch nie bereut, denn es werde hier immer wieder sehr nett und freundlich empfangen und spüre, dass Insulaner und Urlaubsgäste hinter der Serie und den Dreharbeiten stünden, diese gerne unterstützten, gerne auch mal am Set vorbeischauten und alle ihnen immer respektvoll begegneten. Und zudem finde man auch nach vielen Jahren immer wieder neue, perfekt geeignete Drehorte auf der Insel.

Wer die Serie verfolgt, kennt es bestimmt: Man hält permanent Ausschau nach den Orten, die man von der Insel kennt. ;-) Eine wilde Verfolgungsjagd hier, ein Strandspaziergang der Ermittler dort – das Drehorte-Raten ist so etwas wie unsere Lieblingsbeschäftigung, wenn die neuen Episoden laufen. 

Das kleine Reetdachhäuschen, in dem die vorherige Kommissarin Lona Vogt wohnte, zum Beispiel. Jeder, der schon mal beim Jimi Hendrix Gedenkstein war, kennt das Häuschen sicherlich! Oft entdeckt man bei den Fahrten der Darsteller über die Insel im Hintergrund das Silo und den Kirchturm von Petersdorf oder den Flügger Leuchtturm. Auch das bekannte Straßenschild mit dem pinken Fahrrad, welches einem den Weg nach Albertsdorf weist, kam schon vor. Aber es führte natürlich in andere Orte. ;-) Auch die Straße von Schlagsdorf nach Westermarkelsdorf wird gerne genommen. Wegen der Windräder im Hintergrund passe dies wunderbar zu Schwanitz, hat man uns verraten. Viele verschiedene Strandabschnitte der Insel kamen auch schon in der Serie vor. So gab es schon Szenen von den Stränden in Katharinenhof, Flügge, Püttsee, vom Südstrand oder Wulfen. 

Fehmarns Wahrzeichen, die Fehmarnsundbrücke, wird wohl nie in den Filmen auftauchen. Denn wie könnte dieses bekannte Bauwerk in Schwanitz stehen, wo es doch nach Fehmarn führt!? :-) Wer die Serie kennt, weiß natürlich auch, dass man Schwanitz nur per Fähre erreichen kann. Also keine Fehmarnsundbrücke im Fernsehen! 

Wir dürfen gespannt sein, welche Orte in Zukunft noch von unserer Insel zu sehen sein werden.

Ein Besuch am Set

Schon von weitem sieht man die Lkw und Transporter, wenn man sich dem Set nähert. Wenn ihr das Filmteam schon mal auf der Insel gesehen habt, ist euch das bestimmt auch aufgefallen. 

Wir haben erfahren, dass das ganze Equipment in zwei Fuhrparks zum Set gefahren wird. Es gibt den technischen Fuhrpark mit dem ganzen Film-Equipment, dessen Fahrzeuge natürlich so nah wie möglich am Drehort stehen müssen und dann gibt es noch den zweiten Tross mit der Maske und den Aufenthaltsmöglichkeiten für Crew und Schauspieler, der je nach Gegebenheiten vor Ort auch etwas weiter weg stehen kann. 

Wie viele Tage pro Folge auf Fehmarn gedreht wird, konnte man so pauschal natürlich nicht beantworten. Das hänge immer von der Geschichte ab. Aber: An einem ganzen Drehtag werden manchmal nur etwa 3-6 Minuten Film produziert! Bei dem Dreh in Wulfen im August, wo wir dabei sein durften, waren zum Beispiel 2-3 Stunden Dreh geplant für am Ende knapp 1,5 Minuten Film. An so einem Dreh sind dann etwa 35-40 Personen beteiligt. Was am Ende im Fernseher „so einfach“ aussieht, ist in Wahrheit ganz schön umfangreich und extrem viel Arbeit für ganz schön viele Personen. 

Je nach Länge des Drehtages geht das Filmteam abends nochmal in kleinen Runden über die Insel, in ein Restaurant oder ans Meer. Oft wird jedoch im Frühjahr und Herbst gedreht und da stünde man manchmal den ganzen Tag draußen in Regen und Wind. Da sei man dann auch einfach froh über das warme Hotelzimmer am Ende des Tages. 

An eine Fehmarn-Szene erinnert sich Schauspieler Hinnerk Schönemann noch ganz besonders. In dieser Szene musste er zusammen mit seiner Schauspielkollegin Marleen Lohse ins Wasser laufen. Die Szene war vorab nicht geprobt worden, die Kameras liefen sofort mit. Sie sprinteten also gemeinsam los, barfuß ins Wasser. Was sie vorher übersehen hatten, waren die Steine dort. Das sei dann recht schmerzhaft gewesen, dort rüber zulaufen, aber das mussten sie natürlich versuchen auszublenden und gekonnt zu überspielen. ;-)

Hier ein paar Fotos vom Dreh:

Wir sind gespannt auf die beiden Folgen, die heute und nächsten Donnerstag jeweils um 20:15 Uhr im Ersten noch ausgestrahlt werden, welche Geschichten sich das Team wieder überlegt hat und welche Drehorte wir entdecken! Schaltet ihr auch ein und ratet mit?

Eure Marketingabteilung vom Tourismus-Service Fehmarn

Kommentare

Geben Sie Ihre Brise dazu und lassen Sie uns schnacken! Wir freuen uns drauf.

Gästestimme abgeben

* Pflichtfelder

Alle Gästestimmen lesen
  • Miko
    01.01.70, 01:00

    Toll geschrieben und gut zusammen gefasst.

  • Evelyne Rothes
    01.01.70, 01:00

    Es gab einmal eine Folge, da wurde Lonas Vater in seiner Altenresidenz gezeigt. Das spielte am Fehmarnsund, In diesen Häusern (Vogelflug)haben wir mal Urlaub gemacht. Die Fehmarnsundbrücke war in anderer Richtung, somit nicht zu sehen.

  • Erika Zerres
    01.01.70, 01:00

    Wir freuen uns immer auf die Serie wenn sie gezeigt wird haben dabei auch für uns bekannte Orte erkannt, schön das es weitergeht ????

Das müssen meine freunde sehen!

Schöne Geschichten sollte man teilen - finden Sie nicht auch?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.